AJO Busnetzwerk

Auf diesen Seiten finden Sie regelmäßig Informationen, News und Termine von und über das AJO-BusNetzwerk. Es ist DAS Netzwerk für Busunternehmer, die am eigenen Unternehmenserfolg aktiv arbeiten wollen.

AJO-BusNetzwerk:

Modernes Networking

Die jährlichen Fahrten des AJO-BusNetzwerkes sind immer etwas ganz Besonderes. AJO-BusNetzwerk, das heißt modernes Networking, das fachliche Weiterbildung, sportliche Aktivität und den Austausch zwischen Kollegen verbindet. So war es auch im Januar 2019 im Pitztal.

Ausblick auf die AJO 2021

Die 36. AJO-Tagung führt von Samstag, 23.01.2021 bis Freitag, 29.01.2021 in das Lifestyle Hotel Eder in Maria Alm

Herzlich Willkommen bei der NWO-AJO-Fahrt 2021!

Save the date!

Arbeiten auch Sie an Ihrem unternehmerischen Erfolg - machen Sie mit beim AJO-BusNetzwerk!


Berichte, Aktivitäten & Termine

2017


AJO – Das BusNetzwerk 2017:

Seminare, Sport und Networking: AJO–Tagung 2017 im ****Hotel Zur Dorfschmiede, Saalbach-Hinterglemm

Am Samstag, 7. Januar startete das AJOBusNetzwerk nach Saalbach-Hinterglemm zu seiner 32. Tagung. Traditionell verwöhnte EvoBus SETRA, vertreten durch Markus Müller, Dirk Hoffmann, Bernd Gutmann und Rafael Piechaczek, die Teilnehmer bereits auf der Hinfahrt im SETRA-Reisebus. Am Abend wurden die 61 Teilnehmer durch Juniorchef Heribert Wolf persönlich begrüßt und konnten anschließend die hervorragende Küche des ****Hotel Zur Dorfschmiede genießen.

Das Seminarprogramm gab den anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmern auch in diesem Jahr wertvolle Impulse:

  • In Workshop I analysierten die Teilnehmer unter der Leitung von Sascha Amrhein (GEFA) in Arbeitsgruppen anhand originalgetreuer Dokumente die Finanzlage eines fiktiven Omnibusunternehmens und trafen schließlich eine „Kreditentscheidung“ aus Sicht der Bank. Die aktuelle Debatte in der Branche über Direktvergaben an kommunale Unternehmen einerseits und den Vorrang der Eigenwirtschaftlichkeit andererseits thematisierte der stellv. NWO-Geschäftsführer Christian Gladasch
  • in Workshop II und erläuterte die NWO-Position. Dieses Thema bewegte die Gemüter, und so wurde auch die Aktuelle Stunde am Freitag noch einmal genutzt, um Hintergründe zu erörtern und Argumente auszutauschen.
  • In Workshop III stellte Herr Kücük vom Österreichischen Autobahnbetreiber ASFINAG das neue Mautsystem vor und stand auch zu konkreten Problemfällen der anwesenden Unternehmen kompetent Rede und Antwort.

Das SETRA-Seminar gab einen Einblick in die faszinierenden Möglichkeiten der Fleetboard-Telematik, die eine Fülle von Informationen aus dem Omnibus für die Unternehmen in Echtzeit online nutzbar macht.

Zum Skifahren und Snowboarden stand bei traumhaften Schneeverhältnissen der Saalbach-Hinterglemmer Skicircus zur Verfügung, eine der besten Ski-Arenen der Alpen. Und wer dem Skiund Snowboard-Sport nichts abgewinnen konnte – oder einfach den Gliedmaßen etwas Erholung gönnen wollte –, kam diesmal beim Rodeln, Eisstockschießen und Schneeschuhwandern in traumhafter Winterlandschaft auf seine Kosten. Anschließend lud die hoteleigene Wellness- und Saunalandschaft zur Entspannung ein.

Auch das abendliche Rahmenprogramm ließ nichts zu wünschen übrig. Die GEFA startete am Sonntag mit einem Bogenschießen im Fackelschein. Am Montag büffelten die AJOMitfahrer zunächst in der „NWOPokerschule“ die Grundlagen des Zockens. Das anschließende Turnier entschied schließlich Christoph „Pokerface“ Winzerling für sich.

Bei ihrer Après-Ski-Party im Hinterglemmer IN-Schuppen „Goaßstall“ ließ es die KRAVAG wieder ordentlich krachen. Den Höhepunkt bildete einmal mehr der SETRA-Abend inklusive Alphornbläser, kulinarischen Köstlichkeiten und einer phantastischen Band, die für Stimmung bis morgens um Drei sorgte.

Der NWO bedankt sich sehr herzlich bei seinen AJO-Partnern SETRA, GEFA und KRAVAG, ohne deren Unterstützung diese Tagung nicht realisierbar gewesen wäre!

Die 33. AJO-Tagung führt vom 13. bis 20.01.2018 nach Bad Kleinkirchheim ins ****Superior – Hotel „Die Post“. Save the date!


Weitere News

2017


AJO – Das BusNetzwerk 2017:

Seminare, Sport und Networking: AJO–Tagung 2017 im ****Hotel Zur Dorfschmiede, Saalbach-Hinterglemm

Am Samstag, 7. Januar startete das AJOBusNetzwerk nach Saalbach-Hinterglemm zu seiner 32. Tagung. Traditionell verwöhnte EvoBus SETRA, vertreten durch Markus Müller, Dirk Hoffmann, Bernd Gutmann und Rafael Piechaczek, die Teilnehmer bereits auf der Hinfahrt im SETRA-Reisebus. Am Abend wurden die 61 Teilnehmer durch Juniorchef Heribert Wolf persönlich begrüßt und konnten anschließend die hervorragende Küche des ****Hotel Zur Dorfschmiede genießen.

Das Seminarprogramm gab den anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmern auch in diesem Jahr wertvolle Impulse:

  • In Workshop I analysierten die Teilnehmer unter der Leitung von Sascha Amrhein (GEFA) in Arbeitsgruppen anhand originalgetreuer Dokumente die Finanzlage eines fiktiven Omnibusunternehmens und trafen schließlich eine „Kreditentscheidung“ aus Sicht der Bank. Die aktuelle Debatte in der Branche über Direktvergaben an kommunale Unternehmen einerseits und den Vorrang der Eigenwirtschaftlichkeit andererseits thematisierte der stellv. NWO-Geschäftsführer Christian Gladasch
  • in Workshop II und erläuterte die NWO-Position. Dieses Thema bewegte die Gemüter, und so wurde auch die Aktuelle Stunde am Freitag noch einmal genutzt, um Hintergründe zu erörtern und Argumente auszutauschen.
  • In Workshop III stellte Herr Kücük vom Österreichischen Autobahnbetreiber ASFINAG das neue Mautsystem vor und stand auch zu konkreten Problemfällen der anwesenden Unternehmen kompetent Rede und Antwort.

Das SETRA-Seminar gab einen Einblick in die faszinierenden Möglichkeiten der Fleetboard-Telematik, die eine Fülle von Informationen aus dem Omnibus für die Unternehmen in Echtzeit online nutzbar macht.

Zum Skifahren und Snowboarden stand bei traumhaften Schneeverhältnissen der Saalbach-Hinterglemmer Skicircus zur Verfügung, eine der besten Ski-Arenen der Alpen. Und wer dem Skiund Snowboard-Sport nichts abgewinnen konnte – oder einfach den Gliedmaßen etwas Erholung gönnen wollte –, kam diesmal beim Rodeln, Eisstockschießen und Schneeschuhwandern in traumhafter Winterlandschaft auf seine Kosten. Anschließend lud die hoteleigene Wellness- und Saunalandschaft zur Entspannung ein.

Auch das abendliche Rahmenprogramm ließ nichts zu wünschen übrig. Die GEFA startete am Sonntag mit einem Bogenschießen im Fackelschein. Am Montag büffelten die AJOMitfahrer zunächst in der „NWOPokerschule“ die Grundlagen des Zockens. Das anschließende Turnier entschied schließlich Christoph „Pokerface“ Winzerling für sich.

Bei ihrer Après-Ski-Party im Hinterglemmer IN-Schuppen „Goaßstall“ ließ es die KRAVAG wieder ordentlich krachen. Den Höhepunkt bildete einmal mehr der SETRA-Abend inklusive Alphornbläser, kulinarischen Köstlichkeiten und einer phantastischen Band, die für Stimmung bis morgens um Drei sorgte.

Der NWO bedankt sich sehr herzlich bei seinen AJO-Partnern SETRA, GEFA und KRAVAG, ohne deren Unterstützung diese Tagung nicht realisierbar gewesen wäre!

Die 33. AJO-Tagung führt vom 13. bis 20.01.2018 nach Bad Kleinkirchheim ins ****Superior – Hotel „Die Post“. Save the date!