Unsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUTA TankkartenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere Sponsoren

                    

Exklusiv für unsere Mitglieder - die NWO-Notfallnummer!

Oester-Barkey wird 60

Kategorie: Aktuelle Information

Am 07. Mai 2013 feiert Hans-Gerd Oester-Barkey, 1.Vorsitzender im Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen e.V., seinen 60. Geburtstag. Seit dem Tod seines Vaters Rudolf im Jahre 1983 leitet Dipl.Ing. Hans-Gerd Oester-Barkey nun bereits in dritter Generation das elterliche Unternehmen Teutoburger-Wald Express in Bielefeld, das in diesem Jahr auf sein 85-jähriges Bestehen zurückblicken kann. Das Unternehmen fährt heute mit seinen Bussen im Linien- und Reiseverkehr. Der Produktname Oester-Barkey Touristik steht für ein modernes mittelständisches Unternehmen, dessen wichtigstes Ziel die Zufriedenheit der Kunden ist.

  

HG Oester-Barkey

 

Im Jahr 1995 trat der Jubilar in den Vorstand des NWO ein und übernahm 2010 den Vorsitz von seinem Vorgänger Günther Pannenbecker. Seither führt er den Verband mit der ihm eigenen westfälischen Gelassenheit unaufgeregt und souverän und hat sich nicht nur bei den Mitgliedern des Verbands, sondern auch weit darüber hinaus große Anerkennung und Respekt verdient.

Seiner heimatlichen Industrie- und Handelskammer stellte der gebürtige Bielefelder seit 1990 seine umfangreiche Erfahrung im Prüfungsausschuss und im Verkehrsausschuss  zur Verfügung.

Als Diplom-Ingenieur ist er natürlich vor allem in technischen Fragen rund um den Omnibus ein kompetenter Ansprechpartner, der sich mit seinem Wissen und seiner Energie stets für eine praxisorientierte Weiterentwicklung des Systems Bus einsetzt. Seit 1994 ist er auf Bundesebene Mitglied im bdo Ausschuss für 'Technik, Sicherheit und Umweltschutz', dem er seit 2000 vorsitzt. Hier liegt ihm der intensive Austausch zwischen Omnibusbranche, Industrie und Politik besonders am Herzen. Mit „seinem" Ausschuss hat Hans-Gerd Oester-Barkey sich unter anderem lange und intensiv beim FKT-Sonderausschuss KOM für die Tempo 100 Zulassung von Gepäckanhängern hinter Omnibussen eingesetzt. Daher ist es maßgeblich dem Frontmann des NWO zu verdanken, dass dieses Ziel nun in greifbare Nähe gerückt ist. Schon bald soll die angestrebte Gesetzesänderung erfolgen.

 

 


Powered by Marei Nitzsche Consulting