Unsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUTA TankkartenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere SponsorenUnsere Sponsoren

                    

Exklusiv für unsere Mitglieder - die NWO-Notfallnummer!

Rekordhalter Bus

Mit Blick auf den Weltumwelttag der UNO am Mittwoch, 5. Juni, sagt die Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo), Christiane Leonard: "Busse sind die optimale Lösung für die Mobilität von heute und morgen."

Zahlen des Bundesumweltamtes belegen, dass der Bus Rekordhalter in Sachen  Wirtschaftlichkeit und Klimaverträglichkeit ist.

Weiterlesen: Rekordhalter Bus

Bus am sichersten

Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen die überragende Sicherheitsbilanz des Omnibusses:

Im Jahr 2011 entfielen 54,8 % der Verletzten im Straßenverkehr auf Personenkraftwagen.

19,3% verunglückten mit dem Fahrrad, 7,7% mit dem Motorrad und 4,7% mit dem Mofa/Moped. 8,1% der Verunglückten waren Fußgänger. Auf Güterfahrzeuge entfielen 2,7%.

Busse waren mit 1,45% sehr selten am Unfallgeschehen beteiligt. Auch die Zahlen der tödlich Verunglückten liegen im motorisierten Individualverkehr mit 49,5% um ein Vielfaches höher als im Busverkehr, der mit 0,25% die mit Abstand niedrigste Rate aufweist.

Sicher und unfallfrei unterwegs

Mit der Auszeichnung „Sicher & unfallfrei" honoriert der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) auch im Jahr 2010 wieder das vorbildliche Verhalten von Busfahrerinnen und Busfahrern.

NWO initiiert Film

Auf eine Initiative des NWO hin wird die Bundesagentur für Arbeit kurzfristig zwei berufskundliche Filme zu den Ausbildungsgängen "Berufskraftfahrer" und "Fachkraft im Fahrbetrieb" produzieren lassen.

Weiterlesen: NWO initiiert Film

NL: Tempo 100

Seit geraumer Zeit ist, bei vorliegen der entsprechenden deutschen Genehmigung, auf Niederländischen Autobahnen maximal Tempo 100 km/h zulässig. Dennoch erhielten deutsche Unternehmen in der Vergangenheit häufig Bußgeldbescheide wegen Geschwindigkeitsüberschreitung. Diese Bußgelder waren zum Teil nur mit erheblichem Aufwand aus der Welt zu schaffen.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Powered by Marei Nitzsche Consulting